KAMP-LINTFORT ZECHENPARK KLOSTERGARTEN




PARK UNDGRÜNZUG

OFFENER
REALISIERUNGS-
WETTBEWERB

1. PREIS

Die geplante Parkfläche ist geprägt durch den Goorley-Verlauf sowie die, an den Flußlauf angeschmiegte Zechenmauer. Dagegen entwickelt sich das geplante Zechenquartier linear und öffnet sich über orthogonal eingefügte Einschnitte und Fugen zum angrenzenden Park. Dieser Kontrast soll für den Entwurf des Zechenparks und für die Freiräume des Stadtquartiers aufgegriffen und betont werden. Das geplante Landschaftsbauwerk bereichert die Parkfläche um besondere Aussichten und Bespielungsangebote. Gleichzeitig soll die Barrierewirkung des Bauwerks möglichst minimiert werden. Dazu wird der Schüttkörper in Form einer langgestreckten Staffelung gegliedert. Ihre Form greift die Bogensegmente des Goorley-Verlaufs auf. Grundsätzlich soll der künstliche Charakter des Landschaftsbauwerks lesbar bleiben. Entsprechend greifen die Geometrie der Staffelung und der Einschnitte die Motive von Schüttungen und Halden auf. Die Staffelung fügt das Landschaftsbauwerks in die langgestreckte Parkfläche ein. Gleichzeitig betont sie besondere Aussichtspunkte zu den umgebenden Quartieren und Sichtmarken.

Gegenüber dem Stadtquartier und der Quartierspromenade steigt das Gefälle leicht an, um zu unterschiedlichen Bespielungen einzuladen. Dagegen rahmt der, süd-westlich liegende Gefällebogen den Goorley-Verlauf ein.

Je nach Annäherungsrichtung betont die Modellierung unterschiedliche Blickrichtungen und Silhouetten. Das Landschaftsbauwerk gliedert die Parkfläche in zwei Bereiche: einem offenen Wiesenkorridor entlang des Zechenquartiers und einen kleinteiligen Gehölzsaum entlang des Goorley-Verlaufs. Südwestlich wird der Goorley-Verlauf durch einen Gehölzsaum begleitet. Neben den Bestandsnutzungen und dem geplanten FAB-Lab sind hier punktuell ergänzende Garten-Nutzungen möglich.

AuftraggeberStadt Kamp-Lintfort, Kamp-Lintfort (DE)
Team
Wettbewerb
Ulrike Böhm, Cyrus Zahiri, Katja Benfer,Rita Leal, Tim Wildner, Kerstin Paul, Anna Vogels , Catarina Cabral , Anagnostopoulos Georgios Piroska Szabo, Milan von Moeller, Thomas Reimann
Jahr12/2016
BegriffePlatzräume, Landesgartenschau, aktuell, Wettbewerbe, Grünraum