BREMEN EUROPAHAFEN ÜBERSEESTADT




UFER- UND
PARKRÄUME
HAFENPLATZ

EINGELADENER
WETTBEWERB

ENGERE WAHL

Der Europahafen liegt am Rand der Bremer Innenstadt. Das ehemalige Hafengebiet bildet das Kerngebiet für die städtebauliche Entwicklung der ‚Überseestadt Bremen’. Die neuen Quartiere werden über eine langgestreckte Parkanlage mit der Bremer Innenstadt verbunden.

Unter Berücksichtigung des Zuschnitts und der großzügigen Ausdehnung der Fläche wird der Park als zusammenhängendes Plateau’ aufgefasst. Ein entsprechendes Profil fasst den Park räumlich ein. Gleichzeitig unterstützt diese Profilierung die drei Hauptnutzungen Flanieren, Spielen und Lagern/Zuschauen und bezieht diese aufeinander. Das räumliche Profil bleibt über die gesamte Parklänge erhalten. Eine Transformation an veränderte Bedürfnisse und eine Ergänzung von Nutzungen bleibt jedoch möglich. Der Hafenplatz in Verlängerung des Parks verknüpft diesen mit dem Hafenbecken und der Straße am Hansator.

Parkplateau, Hafenbecken und untere Kaianlagen sind über eine großzügige Treppen- und Sitzstufenanlage miteinander verbunden. Im Bereich des Hafenbeckens sollen Beläge und historische Spuren erhalten bleiben.

Team
Wettbewerb
Ulrike Böhm, Cyrus Zahiri, Katja Benfer, Tim Wildner, Janka Emese Paulovics, Daniel Emile Venneman, Rita Leal, Ann-Kristin Haeger, Kerstin Paul
Jahr02/2007
BegriffeWettbewerbe, Entwicklungskonzept, Stadtplätze, Uferräume, Parkräume